wein zu käse

Käse zum Wein – was passt am besten?

Käse zum Wein -Welcher passt?

Wein und Käse, bei dieser Kombination denkt man oft sofort an einen kräftigen dunklen Rotwein und geschnittene Camembert-Stücke dazu. Das ist sehr lecker, aber das Thema ist damit keineswegs ausgereizt. Man tut weder den vielen verschiedenen Käsesorten, die es gibt, noch den unterschiedlichen Weinen recht, sollte man ausschließlich bei dieser Kombination bleiben. Es lohnt sich, einmal etwas genauer hinzuschauen. Zunächst einmal ein erster Überblick über verschiedene Käsesorten, zu denen ein Wein passen könnte.

Ein kleiner Käse-Rundblick

Neben dem Camembert, der ein kräftiger Weichkäse ist, gibt es auch andere Weichkäse-Sorten, die milder im Geschmack sind. Und es gibt Sorten, die schon fast an Schmelzkäse in der Konsistenz erinnern. Sie haben einen leichten Geschmack nach Ananas oder Nüssen, je nachdem, was dem Käse bei der Herstellung beigemischt wurde. Kräutermischungen sind manchen Streichkäsen zugesetzt und geben dem milden Käse einen aromatischen Geschmack. Diese Käsearten auf einem frischen Stück Brot machen sich auch gut zu Wein.

Neben dem Weichkäse gibt es auch den Schnittkäse, dem man im Stück kaufen kann und dann in Würfel schneidet. Die Auswahl ist riesengroß. Und auch die Vielfalt im Geschmack ist groß. Sie reicht vom milden Tilsiter über den leichten aber von der Konsistenz her schweren Butterkäse zum kräftigen jungen bis alten Gouda. Dazwischen liegt eine ganze Aromen-Palette. Und dann gibt es noch den leichten Käse. Den Mozzarella und seine Verwandten und den Schafskäse, der intensiver im Geschmack ist.

Wer etwas Besonderes sucht, und auch einen besonderen intensiven Geschmack, sollte es vielleicht einmal mit einer Variante des Ziegenkäse ausprobieren. Ziegenkäse gibt es unterschiedlichen Sorten, aber alle Ziegenkäse haben einen deutlich kräftigeren Geschmack als Käse von der Kuhmilch.

Der Wein zum Käse

Nach diesem kleinen Appetit-Happen über Käse fehlt noch eine zumindest grobe Auswahl an Weinen dazu.

Wieder beginnend mit dem Camembert passt dazu ein trockener, vollmundiger Rotwein sehr gut. Ein kräftiger Käsegeschmack braucht auch einen reiches Weinaroma. Je milder ein Weichkäse dann wird, desto leichter kann der Rotwein dann sein. Und wer lieber einen halbtrockenen Rotwein mag, wählt vielleicht einen solchen dazu.

Welcher Wein passt am besten zu welchem Käse?

An dieser Stelle soll kurz vorgegriffen werden. Wer sich für einen Ziegenkäse entscheidet, probiert vielleicht einen Barrique-Wein dazu. Der besondere Geschmack des Barrique-Weins und der kräftige Ziegenkäse dazu ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack aber einen Versuch wert.

Halbtrockene oder auch liebliche Weine oder auch ein Rosé-Wein passt zu einem Ananas-Frischkäse. Gerade zu den fruchtigen und nussigen Aromen würde eine Rosé-Wein sehr gut passen. Dagegen kommt es auch auf die Wahl der Brotsorte, welchen Wein man zum Kräuter-Frischkäse auswählt. Ein trockener oder halbtrockener Rotwein mit einem fruchtigen Bouquet möglicherweise.

Liebhaber des Weißweins und Käse haben es nicht ganz so einfach. Aber ein trockener Weißwein zu milden Schnittkäse-Würfeln wäre sicherlich lecker. Aber zum mittelalten und alten Gouda passt doch besser ein halbtrockener Rotwein.

Wer es gerne lieblich mag, probiert einmal einen Mozzarella mit etwas Obst und dazu einen Eiswein. Mozzarella pur oder mit Tomate verträgt einen leichten Sommerwein, Rosé-, Perl- oder Weißwein. Und auch ein Schafskäse ist gut kombinierbar. Grillt man ihn zum Beispiel mit Zwiebeln, passt ein Rotwein, genießt man ihn solo, passt auch ein trockener oder halbtrockener Weißwein, genauso wie im Salat.

Man sieht schon nach diesem kurzen Einblick, Käse und Wein, das Thema ist bunt und keineswegs eintönig.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top