wein zum dessert

Welcher Wein zum Dessert?

Wein gilt als idealer Speisenbegleiter zu Fisch, Fleisch, Pasta, Käse und so weiter. Dass er auch hervorragend zu Desserts kombiniert werden kann, wissen viele nicht. Der richtige oder besser gesagt passende Wein bringt den guten Geschmack der Nachspeise erst so richtig zur Geltung. Der klassische Kaffee zum Dessert kann sehr gut durch ein Gläschen Wein, das mit der Süßspeise harmoniert, ersetzt werden. Ein Gläschen Süßwein ersetzt, wenn der Hunger schon von der Hauptspeise gestillt wurde, oftmals ein Dessert.

Der Wein ist das Dessert

Wenn der Wein das Dessert ist, dann darf er so richtig schön süß sein. Da kann man zur Trockenbeerenauslese oder Eiswein greifen, die mit ihrer edlen Süße jeden Nachtisch geschmackvoll abrunden. So kann nach dem Essen noch ein bisschen Wein getrunken werden anstelle eines Likörs eine geschmackvolle Alternative.

Tiramisu, der edle Nachtisch aus Bella Italia wird nur allzu gerne von einer Spätburgunderauslese begleitet, die Creme Brûlée erfährt durch einen Süßwein aus dem Bordelais erst ihre Entfaltung am Gaumen, Creme Caramel kann mit kraftvollen Weinen auch aus dem Elsass oder aus dem Gebiet der Loire versucht werden. Bayrische Creme, Panna Cotta oder rote Grütze harmonieren mit Moscato d`Asti oder auch mit einem dezenten Rotwein, der Kirscharomen in sich birgt. Wer Apfeltarte mit einem Glas Wein veredeln möchte, dem sei ein süßer Riesling ans Herz gelegt, zu Zabaione passen Scheurebe oder ein Gewürztraminer.

Das Mousse und sein perfekter Weinbegleiter

Zu einem edlen Schokomousse oder einem Nougatmousse wird ein Zweigelt mit edler Restsüße getrunken, zum leichten Topfenmousse kann sich auch ein eleganter Champagner gesellen. Ein Mousse besticht durch seine cremige Konsistenz, die geschmacklich mit dem Wein, der dazu gereicht wird, harmonieren sollte. Erdbeermousse wird wie Erdbeeren mit dem perlenden Champagner oder Sekt verspeist. Erdbeeren werden auch alleine sehr gerne als Dessert gereicht und harmonieren perfekt mit einem schäumendem Gläschen Champagner.

Schokolade und Wein – ein Kapitel für sich

Eine wunderbare Variation mit Wein bildet Schokolade. Diese perfekte Harmonie spürt man am Gaumen und stellt eine der besten Dessertkombinationen dar. Hier unsere Schokowein Bestenliste. Mit weißer Schokolade kann man einen süßen Riesling oder sogar einen Eiswein probieren, zu Milchschokolade passen Pinot Noir, Merlot, süßer Riesling und eventuell Eiswein. Dunkle Milchschokolade schmeckt besonders gut mit Cabernet Sauvignon, Barolo, Shiraz, Merlot, Pinot Noir oder einem Port, während zur ganz dunklen Schokolade ausschließlich Cabernet Sauvignon, Barolo, Shiraz oder Port empfohlen wird.

Fazit

Wer sich als Weinliebhaber deklariert, dem sei auch nach einem feinen Mahl der Wein als Begleiter zum Dessert oder aber der Wein als Dessert gegönnt. Es gibt eine Vielzahl an wunderbaren Süßweinen, die keinerlei Süßes benötigen, um sich im Munde zu vollem Genuss zu entfalten.

Aber selbstverständlich verträgt sich so mancher Wein ausgezeichnet mit den verschiedensten Desserts. Besonders Portwein begeistert viele, andere wieder mögen lieber andere Weine. Sogar die klassische Weihnachtsbäckerei schmeckt viel besser mit einem Gläschen Port, zu einfachen Kuchen kann ein Gläschen Sekt auflockern. Wichtig ist, dass jeder den Wein findet, der für ihn perfekt passt.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top