Württemberg Weinanbaugebiet

Weinregion Württemberg

Spricht man von Württemberg denkt man nicht unbedingt als erstes an Wein. Vielmehr kommen einem Firmen wie Porsche, Bosch, ZF-Friedrichshafen oder Liebherr in den Sinn. Dabei werden in Württemberg auch viele gute Weine gemacht, die weltweit ihre Fans haben. Zwar gibt es hier weniger kleine bekannte Winzer, dafür aber bekannte und große Genossenschaften.

Zurückzuführen ist das auf die zersplitterte Aufteilung der Weinberge. So ist es einzelnen Winzern kaum möglich, ihren eigene Wein ausreichend anzubauen und zu vermarkten. Der Qualität des Weins schadet dem Vertrieb durch die Genossenschaften nicht. Neben zahlreichen Weinfesten hat die Region auch kulturell einiges zu bieten. Eine Weinreise ins schöne Württemberg lohnt sich allemal.

Wo liegt die Weinregion Württemberg?

Weinlandschaft außerhalb Stuttgarts mit Weinbergen und Burg

Die schöne Weinregion Württemberg liegt im Süd-Westen Deutschlands, zwischen Reutlingen und Bad Mergentheim. Die Region ist weit zerstreut und hat neben den Zentren um Heilbronn und Stuttgart auch Anbauflächen am bayrischen Bodenseeufer. Mit einer Gesamtfläche von ca. 11 400 Hektar ist Württembger die 4. größte Weinregion Deutschlands.

Welche Böden gibt es in Württemberg?

Aufgrund der räumlichen Ausdehnung hat man es mit unertschiedlichen Böden zu tun. Es gibt felsige Hänge, verschiedene Keuperformationen, Sand-, Ton- und Mergelböden, vulkanisches Gestein und im mittleren Neckarraum auch Muschelkalkinseln. Der Mix an unterschiedlichen Böden setzt die Grundlage für das Wachstum verschiedenster Rebsorten in dieser Weinregion.

Welche Weine werden in Württemberg angebaut?

Weißwein

Riesling
Müller-Thurgau
Kerner
Silvaner
Traminer
Grauburgunder
Weißburgunder
Chardonnay
Sauvignon Blanc

Rotwein

Trollinger
Lemberger
Schwarzriesling

Welchen Wein sollte man in Württemberg undbedingt probieren?

Typisch für die Region Württemberg ist der Trollinger – hier Trollinger-Reben

In württemberg kommt man nicht umhin, deutschen Rotwein zu probieren. 70 % der Anbaufläche sind nämlich mit Rotweinsorten bestückt. Allen voran der Trollinger, dem württembgerische Nationalgetränk. Dieser süffige Rotwein wird in jeder Gastwirtschaft im Lämdle angeboten. Fast immer in ordentlicher Qualität, so dass man zu einem einfachen Abendessen oder einer Vesper mit einm Hauswein kaum was falsche machen kann.

Aber auch für die gehobenere Küche hat Württemberg passende Rotweine zu bieten. Hier kann man Schwarzrieslinge, Spätburgunder oder auch Lemberger empfehlen. Die Qialität dieser Weine ist mitunter exzellent und wird auch von den ansässigen Gastronomen geschätzt und gerne angeboten.

Das Angebot an Weißweinen ist zwar mengenmäßig eher klein, dafür ist die Auswahl an verschiednene Sorten sehr groß. An erster Stelle steht der Riesling, gefolgt von Müller-Thurgau, Silvaner und Kerner. Hier wird aber auch Chardonnay und Sauvignon Blanc angebaut

Schwarzriesling Württemberg

Schwarzriesling Württemberg – ein Kurzprofil

Du interessierst dich für Schwarzriesling Weine? Wir geben dir in diesem Artikel kompakte Informationen zur dieser Rotweinsorte und stellen dir ...
Weiterlesen …
Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll to Top