Logo

Weine aus Spanien: Tempranillo, Albariño und andere spanische Schätze

Spanien ist bekannt für seine herausragenden Weine, die aufgrund des mediterranen Klimas und der abwechslungsreichen Landschaft eine einzigartige Vielfalt bieten. Besonders beliebt sind dabei die Rebsorten Tempranillo und Albariño, die für ihre Qualität und typisch spanischen Geschmacksnoten geschätzt werden. Doch das ist bei weitem noch nicht alles, was Spanien in Sachen Wein zu bieten hat. In diesem Artikel nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Welt der spanischen Weine und stellen Ihnen neben Tempranillo und Albariño noch weitere spanische Schätze vor.

Tempranillo – die Königin der spanischen Weine

Tempranillo ist zweifelsohne eine der bekanntesten Rebsorten Spaniens und wird oft als die Königin der spanischen Weine bezeichnet. Die Rebsorte ist vor allem in der Region Rioja beheimatet, wo sie hervorragende Ergebnisse liefert. Tempranillo-Weine zeichnen sich durch ihre kraftvollen Aromen von dunklen Beeren, Gewürzen und Vanille aus. Sie sind in der Regel gut strukturiert, mit angenehmer Säure und weichen Tanninen. Obwohl sie schon in jungen Jahren genossen werden können, entwickeln sie mit der Reife noch mehr Komplexität und Eleganz.

Albariño – der Weißwein aus dem Nordwesten

Albariño ist eine weiße Rebsorte, die vor allem in der Region Galicien im Nordwesten Spaniens angebaut wird. Die Weine aus dieser Rebsorte sind bekannt für ihre Frische, ihre mineralischen Noten und ihre knackige Säure. Albariño-Weine haben oft Aromen von Zitrusfrüchten, grünem Apfel und Pfirsich, die von blumigen Nuancen begleitet werden. Sie sind der ideale Begleiter zu Meeresfrüchten und anderen leichten Gerichten und werden oft als einer der besten Weißweine Spaniens angesehen.

Weitere spanische Weinschätze

Neben Tempranillo und Albariño gibt es noch viele weitere spanische Weinschätze zu entdecken. Hier sind einige der beliebtesten Rebsorten:

  • GarnachAuch bekannt als Grenache, ist diese rote Rebsorte in ganz Spanien verbreitet und liefert Weine mit fruchtigen Aromen und weichen Tanninen
  • Monastrell Diese rote Rebsorte ist vor allem in der Region Jumilla zu finden und ergibt tiefdunkle Weine mit intensiven Aromen von dunklen Beeren und Gewürzen
  • Verdejo Eine weiße Rebsorte, die in Rueda angebaut wird und frische, fruchtige und aromatische Weißweine hervorbringt

Das sind nur einige Beispiele für die Vielfalt der spanischen Weine. Jede Region hat ihre eigenen Rebsorten und Stile, die es zu entdecken gilt. Von den schweren Rotweinen aus der Ribera del Duero bis hin zu den frischen Weißweinen aus Rias Baixas – Spanien bietet für jeden Weinfreund etwas Passendes.

FAQ

Welche Weinsorten sind typisch für Spanien?

In Spanien sind vor allem Tempranillo, Albariño, Garnacha und Monastrell typische Rebsorten. Es gibt jedoch noch viele weitere regionale Rebsorten, die ebenfalls hochwertige Weine hervorbringen.

Welche spanischen Weine passen am besten zu welchem Essen?

Spanische Weine eignen sich hervorragend zu Gerichten der mediterranen Küche. Tempranillo passt gut zu gegrilltem Fleisch und deftigen Eintöpfen, während Albariño ideal zu Meeresfrüchten und Fischgerichten harmoniert. Generell sind spanische Weine aufgrund ihrer Vielfalt und Ausgewogenheit vielseitige Begleiter zu verschiedensten Speisen.

Welche spanische Weinregion ist besonders bekannt?

Die Region Rioja ist wohl die bekannteste Weinregion Spaniens, vor allem aufgrund ihrer Tempranillo-Weine. Aber auch andere Regionen wie Ribera del Duero, Priorat und Rias Baixas sind für ihre hochwertigen Weine bekannt.

Wie lange können spanische Weine gelagert werden?

Die meisten spanischen Weine sind dafür bekannt, dass sie gut reifen können. Tempranillo-Weine aus der Region Rioja können oft mehrere Jahrzehnte lagern und entwickeln dabei eine noch größere Komplexität und Finesse. Bei anderen Weinen hängt die Lagerfähigkeit von der jeweiligen Rebsorte, dem Jahrgang und der Qualität des Weins ab.

Warum sind spanische Weine so beliebt?

Spanische Weine sind aufgrund ihrer Vielfalt, ihres Geschmacks und ihres ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr beliebt. Zudem haben viele spanische Weine eine lange Tradition und werden mit Leidenschaft von den Winzern hergestellt.