Logo

Weine aus Argentinien: Cabernet Sauvignon, Bonarda und andere argentinische Entdeckungen

Wenn man an argentinischen Wein denkt, kommen einem wahrscheinlich sofort die berühmten Malbec-Tropfen aus Mendoza in den Sinn. Aber Argentinien hat noch viel mehr zu bieten als nur diese eine Rebsorte. In den letzten Jahren haben sich andere Sorten wie Cabernet Sauvignon und Bonarda zunehmend in der Weinwelt etabliert und sorgen für Aufsehen. Lassen Sie uns auf eine Entdeckungsreise durch die argentinische Weinlandschaft gehen und die verschiedenen Sorten kennenlernen.

Cabernet Sauvignon: Die Königin der roten Rebsorten

Die Cabernet Sauvignon-Traube ist weltweit bekannt und geschätzt für ihre Qualität und Vielseitigkeit. Auch in Argentinien hat sie sich einen festen Platz erobert und erfreut sich großer Beliebtheit. Die höher gelegenen Weinregionen wie Mendoza oder San Juan bieten ideale Bedingungen für den Anbau dieser edlen Rebsorte. Die kühlen Nächte und heißen Tage lassen die Trauben langsam reifen und entwickeln so komplexe Aromen von schwarzen Johannisbeeren, grünen Paprika und Zedernholz. Argentinischer Cabernet Sauvignon ist bekannt für seine kräftige Struktur, samtige Tannine und ein beachtliches Alterungspotenzial.

BonardDie aufstrebende Rebsorte

Bonarda ist eine autochthone Rebsorte Argentiniens, die lange Zeit im Schatten des Malbec stand. Doch in den letzten Jahren hat sie sich in den Weinregalen immer mehr hervorgetan und gewinnt eine stetig wachsende Fangemeinde. Die sortenreinen Bonarda-Weine überzeugen mit einer lebendigen Farbe, fruchtigen Aromen von Kirschen und Pflaumen sowie einem angenehmen, leicht würzigen Abgang. Auch hier sind es vor allem die Höhenlagen, die der Rebsorte ideale Bedingungen bieten und für eine hohe Qualität sorgen.

Andere argentinische Entdeckungen

Neben Cabernet Sauvignon und Bonarda gibt es noch weitere spannende Rebsorten, die einen Blick wert sind. Malbec ist sicherlich die bekannteste und wichtigste Rebsorte Argentiniens, die für vollmundige Rotweine bekannt ist. Die weiße Rebsorte Torrontés hingegen sorgt mit ihrem frischen, blumigen Aroma für erfrischende Weißweine. Syrah, Merlot und Chardonnay sind weitere Sorten, die in Argentinien angebaut werden und für ihre hervorragende Qualität geschätzt werden.

FAQ

Welche Speisen passen gut zu argentinischem Cabernet Sauvignon?

Argentinischer Cabernet Sauvignon passt hervorragend zu herzhaften Speisen wie gegrilltem Fleisch, Lammkoteletts oder saftigen Steaks. Auch kräftige Käsesorten und dunkle Schokolade harmonieren gut mit diesem kräftigen Wein.

Wie lange kann man argentinischen Bonarda lagern?

Obwohl Bonarda eher als fruchtiger, unkomplizierter Wein bekannt ist, können gute Jahrgänge durchaus auch ein paar Jahre lagern. Um den fruchtigen Charakter der Rebsorte zu bewahren, sollte Bonarda jedoch eher jung getrunken werden.

Gibt es auch argentinische Weißweine, die mir gefallen könnten, wenn ich lieber Rotwein trinke?

Auf jeden Fall! Neben den frischen Torrontés-Weinen gibt es auch Chardonnays aus Argentinien, die im Eichenfass ausgebaut wurden und eine kräftigere, cremigere Note haben. Probieren Sie verschiedene Stile, um den perfekten argentinischen Weißwein für Ihren Geschmack zu finden.

Sind argentinische Weine teuer?

Argentinische Weine bieten ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und sind im Allgemeinen erschwinglich. Es gibt jedoch auch Premium-Weine aus Argentinien, die im höheren Preissegment angesiedelt sind und qualitativ mit den besten Weinen der Welt mithalten können.

Wo kann ich argentinische Weine kaufen?

Argentinische Weine sind mittlerweile weltweit erhältlich. Neben dem Fachhandel können Sie auch in gut sortierten Supermärkten oder Online-Shops eine große Auswahl an argentinischen Weinen finden.